News Itzebitz

3. Kinderfasching im Itzebitz Kindergarten

Veröffentlicht am: 18. Februar 2016

Am Samstag, den 6. Februar hat im Itzebitz Kinderhaus in Murr zum dritten Mal in Folge der jährliche Kinderfasching stattgefunden. Pünktlich um 14.14 Uhr ging es los und die ersten Kinder und Eltern betraten die spektakuläre Erlebnislandschaft des Itzebitz Kinderhauses.

Die Erzieherinnen und Erzieher hatten sich große Mühe gegeben, um den Fasching für die Kinder so abwechslungsreich und spaßig wie möglich zu gestalten. Drinnen erwarteten sie zahlreiche Angebote vom Kinderschminken über lustige Faschingsspiele, verrückte Tanzeinlagen und natürlich viele Leckereien für Groß und Klein. Eine Attraktion für die Besucher war außerdem die Aufführung der Tanzschule Tatjana Boschko, die unter anderem auch die Kinder im Itzebitz unterrichtet.

Die Spannung stieg als endlich das beste Kostüm prämiert wurde. Egal ob Prinzessin, Fee, Biene, Indianer oder Marienkäfer – alle hatten wunderbare Kostüme für diesen Tag angezogen und alle hatten den ersten Preis verdient. Die Wahl viel schwer, aber konnte es nur drei Gewinner(innen) geben.

Um 17.17 Uhr ging die Faschingsparty dann zu Ende. Erschöpft aber glücklich verabschiedeten sich alle voneinander. Die Kinder wären am liebsten noch länger geblieben, doch es blieb die Vorfreude auf das nächste Jahr und den nächste Itzebitz Kinderfasching.


Dr. Jan-Uwe Rogge, „der Erziehungspapst“, bringt Murr zum Lachen

Veröffentlicht am: 9. Februar 2016

Ein langweiliger „pädagogisch wertvoller“ Vortrag für Eltern? Keine Spur. Wer das erwartet hatte, bekam am 27. Januar 2016 etwas völlig anderes zu sehen und zu hören. Der als „Erziehungspapst Deutschlands“ bekannte Dr. Jan-Uwe Rogge stülpte den knapp 250 Besuchern keine langweiligen Erziehungstipps über, er trieb dem Publikum vielmehr Lachtränen in die Augen.

Am 27. Januar 2016 hatte Murr prominenten Besuch vom Beststellerautor Dr. Jan-Uwe Rogge, der einen Vortrag mit dem Titel „Kinder brauchen Eltern, die (sich) Grenzen setzen“ hielt. Der Vortrag wurde organisiert von der Itzebitz e.V. Kinder-Ganztagesbetreuung. Die rund 250 Zuschauer hatten teilweise einen weiten Weg auf sich genommen, um den „Erziehungspapst“ live zu erleben.

„Womit habe ich das nur verdient!?“ Dr. Jan-Uwe Rogge nahm gleich bei der Begrüßung kein Blatt vor den Mund. Wer den „Erziehungspapst Deutschlands“ noch nicht kannte, wusste spätestens jetzt, dass dies kein langweiliger Vortrag für Eltern wird. Rogge stülpte den Besuchern keine langweiligen Erziehungstipps über, er trieb dem Publikum vielmehr Lachtränen in die Augen.

Rogge setzte auf seine ganz persönliche charmante Art seine Spitzen und brachte seinen Rat mit einem verschmitzten Lächeln an die Eltern. Wenn der Kleine im Supermarkt mal wieder auf dem Boden liegt, rät Rogge den verzweifelten Eltern: "Schauen Sie sich die Leute im Supermarkt an, die Sie anstarren. Und auf den, der am strengsten blickt, gehen Sie zu und sagen: Sie sehen so klug aus, Sie können mir doch bestimmt helfen." Rogge traf mit seinen Tipps rund um die Familien-Alltags-Geschichten, eben dem „ganz normalen Wahnsinn“, mitten in die Herzen seines Publikums.

Der Bestsellerautor verpackte seine Erziehungstipps geradezu comedyhaft, Mütter und Väter müssten sich nicht anstrengen, um einen "pädagogischen Oscar" anzustreben. „Seid doch mal aufbegehrend und nicht so pädagogisch wertvoll!“ rät Rogge.


Kinderfasching im Itzebitz Murr

Veröffentlicht am: 29. Januar 2016

Kinderfasching 2016 im Itzebitz Murr

Der Itzebitz Förderverein präsentiert exklusiv in Murr:
Vortrag Dr. Jan-Uwe Rogge: "Kinder brauchen Eltern, die (sich) Grenzen setzen"

Veröffentlicht am: 02. Dezember 2015

Dr. Jan-Uwe Rogge – einer der erfolgreichsten Autoren zu den Themen Kinder und Erziehung Deutschlands kommt nach Murr! Der Itzebitz Förderverein organisiert den Vortrag zum Thema "Kinder brauchen Eltern, die (sich) Grenzen setzen".

Seit über 30 Jahren beschäftigt sich Dr. Jan-Uwe Rogge mit Erziehungsthemen und dokumentiert seine Ideen und Tipps zu Erziehung in seinen Büchern, auf CDs, DVD und in unzähligen Vorträgen. Die Themen seiner Arbeiten umfassen Familienberatung, Familienbildung, Kinder begleiten, Kinder stärken, Eltern stärken, Ängste von Kindern sowie die Phasen der kindlichen Entwicklung: Baby, Trotz, Schulalter bis zur Pubertät. All das, was wir als das ernste Thema “Erziehung” betrachten beschreibt und erklärt Jan-Uwe Rogge in seinen Büchern und Vorträgen mit viel Witz und Humor.

Partnerschaftliche Erziehung gelingt nur auf der Grundlage von gegenseitigem Respekt und gegenseitiger Achtung. Anhand vieler Situationen aus dem Alltag will der Vortrag Beispiele geben, wie solche Erziehung aussehen kann. Aber zugleich hat die Beziehung zu Kindern mit Humor und Lachen zu tun. Und so wird der Vortrag diesem Teil der Erziehung genügend Raum bieten. Versprochen ist also ein ebenso informativer wie vergnüglicher Abend.

Veranstraltungsdatum: 27. Januar 2016, 19.00 Uhr

Veranstaltungsort: Bürgersaal der Gemeinde Murr, Hindenburgstraße 60, 71711 Murr

Preise:
Vereinsmitglieder: 10,00 Euro
Nicht-Mitglieder: 12,00 Euro
Abendkasse: 15,00 Euro

Tickets sind nur in den Itzebitz Kinderhäusern erhältlich. Bei Bedarf schicken wir die Karten nach Vorkasse auch postalisch zu.

Kinderhaus Großbottwar
Heilbronner Straße 49
71723 Großbottwar
Tel.: 07148 166160

Kinderhaus Murr
Gottlieb-Daimler-Straße 35
71711 Murr
Telefon: 07144 3348359

Mit freundlicher Unterstützung von:

Bild von Dr. Jan-Uwe Rogge
Sponsoren Vortrag Dr. Jan-Uwe Rogge Kinder brauchen Eltern, die sich Grenzen setzen
Sponsoren Vortrag Dr. Jan-Uwe Rogge Kinder brauchen Eltern, die sich Grenzen setzen

Die Grashüpfer auf dem Weihnachtsmarkt in Großbottwar

Veröffentlicht am: 16. Dezember 2015

Die Grashüpfer haben am Sonntag, den 28.11.2015 den Weihnachtsmarkt in Großbottwar gerockt! Durch eine gemeinsame Bastelaktion stellte die Gruppe zusammen mit den Eltern viele tolle Sachen her. Darunter auch einzigartige Postkarten, Notizblöcke und Kerzenhalter. Liebevoll angerichtet wurden die Sachen zum Verkaufsschlager schlechthin! Der Weihnachtsstand hatte auch viele Leckereien im Angebot. Von liebevoll eingepackten Plätzchen, über frische Waffeln, bis zu Glühwein und Kinderpunsch – die Verführungen waren groß. Nach einem anstrengenden, aber spaßigen Tag waren alle glücklich über die Einnahmen für die Grashüpfer-Gruppe. Zufrieden und durchgefroren gingen alle am Abend wieder in ihr warmes zu Hause.

Unser besonderer Dank gilt allen Eltern, die sich bei der Bastelaktion und dem Stand beteiligt haben. Einige der selbst hergestellten Weihnachtsartikel sind noch in Großbottwar und stehen zum Verkauf. Schauen Sie doch mal vorbei und entdecken Sie noch schnell etwas für sich!