News Itzebitz

Kinderwarnwesten - mehr Sicherheit für Itzebitz-Kinder

Veröffentlicht am: 12. Februar 2015 | Veröffentlicht in: Amtsblatt Großbottwar

Verkehrssicherheit geht vor – insbesondere wenn es um Kinder geht. Deswegen beginnen wir mit der Verkehrserziehung im Itzebitz schon im Kindergarten, denn Kinder sollen Sicherheit auf der Straße vor allem im Umgang mit Kraftfahrzeugen bekommen. Sehen und gesehen werden – beides ist wichtig im Straßenverkehr. Besonders in den Wintermonaten, wenn es schon früh dunkel wird, können Kinder leider leicht übersehen werden. Laut den Angaben des ADAC sieht ein Autofahrer dunkel gekleidete Kinder frühestens aus 25 Metern Entfernung. Sind sie hell gekleidet, sieht er sie etwas früher – aus etwa 40 Metern. Ganz anders ist das bei Kindern, die eine Sicherheitsweste tragen. Diese werden sogar auf eine Entfernung von bis zu 140 Metern deutlich gesehen und kommen auf diese Weise sicher ans Ziel.

Die ADAC Stiftung „Gelber Engel“ hat im Rahmen ihrer jährlichen Aktion auch die Itzebitz-Kinder mit einer Spende von 15 Sicherheitswesten erfreut. Die werbefreien, leuchtend gelben Warnwesten mit Kapuze werden für Spaziergänge und Ausflüge im Freien genutzt und bieten den Kindern mehr Sicherheit. Sie sind nach vorne, hinten und auch zur Seite hin mit sehr viel Reflexmaterial ausgestattet. Wir danken der ADAC Stiftung "Gelber Engel" für die Unterstützung und die großzügige Spende. Doch trotz Warnweste und Verkehrserziehung gilt für alle Autofahrer: Bitte achten Sie im täglichen Verkehr verstärkt auf Kinder und fahren Sie ihnen zuliebe langsamer.